Mein 2. Beitrag zu Bernd Röthlingshöfers Gemeinschaftsbuch „Die größten Werbefehler“:

Print 24 – Hauptsache Geld in Neukundenwerbung stecken, der Service für bestehende Kunden = null.

Einen Newsletter, der zwar nicht ganz so dumm ist wie der in meinem vorigen Beitrag beschriebene Newsletter von Vista Print und „nur“ 1 mal pro Woche erscheint, bekomme ich seit ein paar Monaten von Print 24.
(Die Titel spare ich Ihnen hier…)
Dafür ist aber die Geschichte, wie ich zu diesem Newsletter komme, umso erstaunlicher:

Ich wollte für eine Veranstaltung Visitenkarten bestellen. Da ich knapp dran war, entschied ich mich für den Over-Night-Service von Print 24 und zahlte um die 50 Euro.
Die Visitenkarten kamen aber erst nach 5 Tagen (!!), für die Veranstaltung habe ich schnell in einer Druckerei vor Ort innerhalb von ein paar Stunden welche machen lassen…

Nachdem der Preis für eine Lieferung innerhalb von 5 Tagen um die 15 Euro lag, bat ich Print 24, mir die Differenz von 35 Euro zurück zu überweisen.
Nach einigen Mails hin und her waren sie kulanterweise einverstanden, von Entschuldigung natürlich keine Spur.
Nach fast 6 Wochen waren die 35 Euro immer noch nicht auf meinem Konto, und kurz vor Ablauf meiner Einspruchsfrist bei der Bank schrieb ich Print24 noch eine Mail, in der ich ankündigte, meinen Lastschriftauftrag über die 50 Euro wieder zurückzuziehen und ihnen stattdessen die 15 Euro zu überweisen.

Keine Reaktion per Email, telefonisch nicht erreichbar (die Servicenummer war entweder besetzt oder niemand ging ran).

Gesagt, getan: Am letzten Tag meiner Einspruchsfrist (6 Wochen) holte ich mir mein Geld wieder und überwies die abgemachten 15 Euro für die Visitenkarten.

Was kam dann?
Ein paar Tage später eine Mail, dass sie mir meine 35 Euro jetzt gerade zurück überwiesen hätten (nämlich erstaunlicherweise NACHDEM ich mein Geld zurückgezogen hatte) und dass ich Ihnen nun wieder etwas schulde, weil ich ja mein Geld zurückgeholt habe:

  • nämlich die besagten 35 Euro
  • PLUS die Bearbeitungsgebühr der Bank für die Rückbuchung (11 Euro)

Die 35 Euro war ich ja bereit, wieder zurückzuzahlen (obwohl ich schon sehr verärgert war über ihre Vorgehensweise und die Mühen, die ich dadurch hatte), die 11 Euro Bankbearbeitungsgebühr sah ich aber gar nicht ein. Schließlich war es eindeutig ihr Fehler

  • dass sie mir die Visitenkarten zu spät geschickt hatten
  • und dass sie mir das versprochene Geld trotz mehrmaliger Erinnerung nicht bis zum Ablauf meiner Rückholungsfrist zurück überwiesen hatten.

Ich schrieb also wieder eine Mail und stellte meine Sicht der Dinge dar, auf die ich als Antwort ein gerichtliches Mahnverfahren über die 11 Euro Bankbearbeitungsgebühr angedroht bekam…

Weil es mir zu schade um meine Zeit war, bezahlte ich die 11 Euro auch noch, werde aber natürlich nie wieder etwas dort bestellen und allen abraten, es zu tun. Ich schrieb ihnen noch eine Mail, in der ich meine Unzufriedenheit zum Ausdruck brachte, bekam aber keine Antwort – aber seitdem wöchentlich einen Newsletter mit ihren grandiosen Angeboten…

Was sagt man dazu…?

Meine Gedanken zu Positionierung und Werbemaßnahmen von Internetdruckereien werde ich in meinen nächsten Post verpacken…

Beitrag 2 zum Buch "Die größten Werbefehler": Denkbar schlechter Kundenservice bei der Internetdruckerei Print24
Markiert in:                            

6 Gedanken zu „Beitrag 2 zum Buch "Die größten Werbefehler": Denkbar schlechter Kundenservice bei der Internetdruckerei Print24

  • da kann ich auch was zu sagen:

    Nachdem die Druckerei Print24 Anfang Juni einen dilettantischen Fehler beim Ausschießen und Falten unserer Prospekte begangen hat, bot man uns ca. 25% Rabatt an, wenn wir die fehlerhaften Prospekte abnehmen würden oder eine neue Lieferung. Da diese Prospekte für eine kurzfristige Aktion geplant waren und die Verteilung nur bis zum 03.07.09 möglich war, machte ich im Gegenzug den Vorschlag, dass wir, in Anbetracht der zeitlichen Situation, notgedrungen die fehlerhaften Prospekte verteilen und direkt im Anschluss die nächste Lieferung von, bis auf anderes Bildmaterial, identischen Prospekten kostenfrei bekommen würden. Obwohl dieser Vorschlag für Print24 identische Kosten wie eine Neusendung der fehlerhaften Ware verursacht hätte, lehnt man ab und somit bestand ich leicht irritiert auf eine Neulieferung der zuvor fehlerhaft gelieferten Prospekte.

    Man setzte den 06.07.09 als Liefertermin an und auf meine Erwiderung, dass ich die Ware bis dahin nicht mehr gebrauchen könnte, versicherte man uns, dass wir intern bevorzugt behandelt würden und man ALLES tun würde, um bis zum 30.06.09 zu liefern.

    Am 01.07.09 informierte man uns, dass nun die Prospekte zum Versand bereit wären und jetzt am 07.07.09 bei uns ankommen würden. Auf meine Frage, was ich am 07.07.09 mit Prospekten machen soll, welche ich nur bis zum 03.07.09. verteilen kann, schreibt man mir, dass man ALLES versucht hätte und meinen Unmut verstehen kann und die Ware am 07.07.09 eintreffen wird.

    Wir lassen nun bei einer richtigen Druckerei unsere Drucksachen fertigen und nehmen die 20-30% höheren Preise nun gerne, zu Gunsten von fachlicher und menschlicher Kompetenz, in Kauf. Auch in Anbetracht der zuvor hier und auf anderen Seiten gelesenen Bewertungen von Print24, muss ich annehmen, dass bei Print24 scheinbar schamlos ausgenutzt wird, dass nur wenige Menschen den Aufwand und die Kosten in Kauf nehmen und die Gerichte bemühen werden. Ich als Dienstleister schäme mich für Unternehmen wie print24 und seinen Geschäftsführer Wolfgang Lerchl.

    Das ist übrigens die Kurzversion. Telefonische Aussagen wie: „Ich bin alleine hier und habe keine Ahnung.“ oder das Standardmail nach der Überprüfung der Druckvorlage, welches uns auf Fehler hinwies, welche gar nicht vorhanden waren und uns ein paar Stunden sinnloser Fehlersuche einbrachte, sei hier nur am Rande verwiesen. Positiv sei noch vermerkt, dass die Druckqualität zwar nicht an die der richtigen Druckerei herankommt, wo wir nun unsere Druckaufträge ausführen lassen, aber für kleinere Aufträge doch ausreichend ist.

    Fazitär kann ich nur sagen: Eine sehr gute Chance auf einen Stammkunden verpasst, sehr enttäuschend und nie wieder Print24.

  • Es geht um eine Bestellung von Präsentationsmappen!
    Nachdem ich mich auf den Seiten von Print24 „schlau“ gemacht hatte, zur Erstellung von eigenen Präsentationsmappen, war ich der Meinung, vorab mir eine Präsentationsmustermappe zu kommen zu lassen, die mich 4,95 € gekostet hätte und bei späterer Bestellung dann gut geschrieben worden wären. Die Mustermappe die ich dann bekam, war eine Ansammlung von Papierblättern unterschiedlicher Qualität … eigentlich nicht das was ich erwartet hatte.
    Nun ja, dachte ich! Bestellste mal die Präsentationsmappe, dann wird das ja wieder gutgeschrieben. Da es aber individuelle Präsentationsmappen werden sollten, mußte ich erst eine qualitativ gute Vorlage bei denen hochladen, was mir einige Mühe bereitete, um nicht zu sagen, es mir bis heute nicht gelungen ist, eine nach print24 Maßen ausreichende Vorlage hochzuladen.
    Immer der Fehler “ Vorlage nicht groß genug“, obwohl diese schon mehrfach überarbeitet war und man mir am telefon auch nicht weiter helfen konnte/wollte.
    Naja, kontaktierste mal einen Kollegen der da richtig Ahnung von hat. Das ganze dauerte jetzt wohl 2 Wochen und ich bekamm dann folgende Mail „Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter unserem ServiceFreeCall 0800 5 242424. Wir möchten Sie nochmals daran erinnern, dass Ihr Kundenkonto einen Betrag von 4,95 € aufweist, den Sie mit einer Ihrer nächsten Bestellungen verrechnen können.“ Keine vernünftige Rechnungen und keine schriftlichen Mahnungen … nichts. Nur nette Aufmunterungen, wie „Vielen Dank – Sie haben gestern bei freedesign einen professionellen Entwurf mit dem Namen „xxxxx“ gestaltet! Wir hoffen, unser Tool gefällt Ihnen und Sie hatten viel Freude und Spass daran, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Möchten Sie Ihren freedesign-Entwurf weitergestalten oder benötigen Sie vielleicht unsere Hilfe? Unter ServiceFreeCall 0800 5 242424 stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag 24 Stunden rund um die Uhr und am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr sehr gern zur Verfügung. Klicken Sie einfach http://print24.de/?xxxxx und Sie gelangen direkt zu Ihrem Entwurf! Mit freundlichen Grüßen Ihr Team von print24 “

    Dann kam aus heiterem Himmel ein Forderung über 48,96 € von einem Anwalt von print24!! … Das sind keine kundenfreundliche Machenschaften!! Jetzt lese ich hier auf welches Unternehme ich mich eingelassen habe! 🙁
    Hätte ich mal besser vorher recherchiert!
    Muss mal sehen, wie ich aus der Nummer wieder rauskomme!

    Die Firma ist keine Sekunde der Beachtung wert.

  • @fraude, @Martin Herr:
    danke, dass Ihr Eure Erlebnisse hier auch noch geschildert habt.
    Hoffentlich bewahren wir damit ein paar Leute vor großem Ärger!

    Meine Geschichte geht weiter:
    Ihr erinnert Euch an die 11 Euro, für die ich ein gerichtliches Mahnverfahren angedroht bekommen habe?
    Ihr werdet es nicht glauben, aber als ich 1,5 Jahre später (!!!) diesen Blogbeitrag geschrieben hatte, der anfangs bei Google auf Seite 1 gelistet war bei „print 24 service“ …wie blöd aber auch für Print24 ;-)… rief man mich von Print 24 an, dass man meine Geschichte aufgerollt hätte, den Fehler einsähe und überwies mir die 11 Euro zurück. 1,5 Jahre später!!! Und erst, nachdem ich diesen Blogbeitrag geschrieben hatte, davor hat man mich nur inkompetent und blöd angeredet…

    Und man versicherte mir, dass der Service sich nun allgemein stark verbessert habe und man großen Wert auf die Zufriedenheit der Kunden lege. (Nicht nur bei welchen, die das Verhalten von Print 24 öffentlich posten…)

    Das stimmt aber offenbar nicht!! Nix hat sich verbessert und wir Kunden werden wohl nur als Geldmaschinen gesehen, die man mit möglichst wenig Aufwand melkt!

    Wie können wir als Kunden uns wehren?
    Schreibt alle Eure negativen Erfahrungen in Euer eigenes Blog oder postet sie als Kommentar in einem Beitrag wie diesem! Bookmarkt solche Blogbeiträge und verbreitet sie weiter, damit sie bei Google höher gelistet werden als das getürkte Gästebuch von Print 24, in das nur Meldungen reingelassen (oder selber geschrieben) werden wie:

    „Ich bin mit dem Preis-/Leistungverhältnis und der Qualität Ihres Unternehmens wirklich sehr zufrieden! Jetzt weiß ich wenigstens wo ich in Zukunft meine Flyer bestellen werde.
    I’m with the cost/performance ratio and the quality of you company very satisfied! Now I know where I can order my flyer in the future.
    Dorn Maik, Sonneberg
    11.12.2009
    Die Lieferung kam wieder zwei Tage früher als erwartet. Qualität top. Vielen Dank!
    The deliverey received us again two days earlier than expected. Quality great. Thank you!
    Birgit, Berlin
    11.12.2009
    Habe Visitenkarten machen lassen und bin rundum zufrieden. Danke und weiter so!
    I’ve made business cards with you and are absolute satisfied. Thanks and keep it up!
    Peter Nützi, Egerkingen
    11.12.2009…“

    Komisch, dass sie dort alle über den grünen Klee loben und die „Gästebucheinträge“ wie Werbetexte klingen…

    Mein Gästebucheintrag bei print24 lautete übrigens:
    „Ich war mit dem Service ÜBERHAUPT nicht zufrieden. Habe Visitenkarten per Overnight Service bestellt und musste 5 Tage darauf warten. Bekam nach mehreren Mails endlich die Zusicherung, dass man mir wenigstens den Overnight Zuschlag rückerstattet, das wurde aber trotz mehrmaliger Aufforderung nicht gemacht.“

    Meint Ihr, den hätte man online geschalten? Natürlich nicht!!! Abgeschickt und im Nirvana verschwunden!!!
    Probiert es doch mal selbst, versucht, negative Erfahrungern mit print 24 in deren Gästebuch untzerzubringen. Keine Chance!

    Leider gibt es immer noch genug Leute, die auf so etwas reinfallen, drum sollten wir sehen, dass die häßliche Art, wie man mit uns Kunden dort in der Realität umgeht, bekannter wird als die selbstgestrickten Lobeshymnen von print24…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.