next

Die next conference hat gestern + vorgestern (5.+6. Mai) zum 4. Mal in Hamburg/Kampnagel stattgefunden.

„Share Economy“war Schwerpunktthema dieses Jahres.

Fotos
Ich war mit Frank Tentler (Duisburger Philharmoniker, @philharmoniker) dort, hier unser Fotostream.

Das Programm
Über 100 Sprecher waren eingeladen, hier die Sprecherliste.

Meine persönlichen Highlights des Programms waren

  • Jeff Jarvis (Autor von „What would Google Do“): Witziger Vortrag (aber wenn man das Buch kennt nichts Neues) – Zusammenfassung des Vortrags im Hamburger Abendblatt
  • Jeff Jarvis + Umair Haque  „When money talks“ – eine lebendige Diskussion über Geschäftsmodelle und die Philosophie des Geldverdienens im Internet, Bericht von Jan Tißler/ t3n und auf Spiegel online.
  • Brian Solis über „Social Economy“ – es ging darum, wie man im Netz kommunizieren sollte, wie man sich im Netz darstellt und auch, wie man es schafft, sich vom „Grundrauschen“ abzuheben – hier Bericht von Jan Tißler, ein Video gibt es bei Andrea Vascellari
  • Steve Rubel „The Power of Pull – Become Digitally Discoverable
  • Nicole Simon über Twitter in Unternehmen (Mitschnitt bei ifranz.TV, hier auf YouTube)
  • Martin Oetting im Konfrontationsgespräch gegen Sven Markschläger (Jägermeister) – viral online oder viral offline – was funktioniert besser -bekannt spritzig und provokativ moderiert von Sascha Lobo

Stimmung + Atmosphäre
Die Stimmung war gut, das Kampnagel hat genau meinen Geschmack getroffen.
Gespräche geführt, Leute getroffen, Kaffee getrunken, lecker gegessen… was will man mehr…

Berichte, Twitter, Videos
Berichte über die next09 gibt es hier:

Bekanntlich wird heute eher getwittert als gebloggt, was so bei Twitter über die next09 geredet wurde findet man auf #hashtags, und hier ist die Twitterwall der next09 (über hashtag #next09).

Im next-Kanal von sevenload sind schon die ersten Videos zu sehen, weitere werden folgen.

Das war die Next09
Markiert in:                    

Ein Gedanke zu „Das war die Next09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.