Nun ist sie vorbei, die re:publica 08.
Mein Resummé: überwiegend spannende Vorträge und Panels, viele Leute mit interessanten Ideen…

Hier ist das Programm. Es gab meistens einige Veranstaltungen parallel, nicht immer fiel die Entscheidung leicht.

Wer nicht nach Berlin kommen konnte oder keine Karten mehr bekommen hat, konnte der re:publica über hobnox im Internet folgen.

Web 2.0 – Veranstaltung 2.0:
Es gab eine SMS-Wand im großen Saal. Die gesendeten Texte wurden dann sowohl im Internet als auch vor Ort auf einer großen Leinwand angezeigt. Leute mit Twitter-Account konnten zusätzlich Logo und Twittername hinterlassen.

SMS-Wall republica im Netz
SMS-Wall im Internet (Quelle: Travello)

Das Twitter-Fieber war überhaupt stark zu spüren. Von den knapp 900 Teilnehmern hatten über die Hälfte einen Twitter-Account, getwittert wurde fast rund um die Uhr. Dafür wurde weniger gebloggt als im vorigen Jahr (auf der re:publica 07) und auch das re:publica-Wiki und die re:publica-Community bei mixxt wurden kaum zum Austausch genutzt. Kein Wunder, man möchte sich ja auch noch von Angesicht zu Angesicht unterhalten…

Hier Aufnahmen von den Pausen:

5571-republica-lounge2.jpg
Lounge

5572-re-publica-innenhof.jpg
Innenhof

Eigentlich wollte ich allen Veranstaltungen, die ich besucht habe, extra-Blogeinträge widmen. Das habe ich aber dann doch nicht geschafft…

Aber auf etlichen Blogs werden die Veranstaltungen ausführlich beschrieben, im re:publika-Wiki gibt es einen Blog-und Pressespiegel. Videodokumentation gibt es auf hobnox, auch die Audio-Dokumentation ist schon verfügbar.

Das war die re:publica 08
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.