Cuil, diese neue Suchmaschine geistert heute schon den ganzen Tag im Internet herum.
Was ist dran?

„Wichtigster Unterschied zwischen Cuil und Google ist die Methode, mit der die Suchmaschinen die Relevanz von Suchergebnissen bewerten. Während Google alle Klicks auf seine Suchergebnisse erfasst und daraus die Bedeutung in Form des PageRank ermittelt, setzt das Start-up auf eine kontextbezogene Bewertung der Ergebnisse„, schreibt ZDNet.de

(Anmerkung am 29.7. dazu: Ich bin kein Page-Rank-Profi und daher habe ich diese Aussage von ZDNet.de nicht kritisch hinterfragt. Bin aber gerade im Xing-Thread zu diesem Thema von Florian Dömges darauf hingewiesen worden, dass das so nicht stimmt, hier seine Erklärung zum Page-Rank;
Nach ihm der Unterschied auf den Punkt gebracht: Cuil wertet den Dokumenteninhalt aus, nicht das, was andere darüber sagen.)

Ich habe sie selbst noch nicht richtig durchgetestet, auch schon ein wenig getestet auf den ersten Klick erscheint sie ungewohnt… anders halt als Google, Yahoo, MNS usw.
Hier habe ich einige Meldungen und Berichte dazu gesammelt (alle von heute, 28.7.2008):

  • Golem
    Cuil startet die größte Suchmaschine der Welt

    „Ehemalige IBM-und Google-Mitarbeiter fordern Google heraus
    Mit Cuil startet die nach eigenen Angaben größte Suchmaschine der Welt. Die von ehemaligen IBM- und Google-Mitarbeitern gegründete Suchmaschine berücksichtigt 121 Milliarden Webseiten und sortiert diese nicht nur anhand einer Linkanalyse und ihres Traffics, sondern erfasst auch deren Inhalt und versucht, diesen in einen Kontext zu setzen…“
  • heise online
    Neue Suchmaschine Cuil will Google übertrumpfen
    „Seit gestern ist im Internet ein weiteres Angebot erreichbar, mit dem Websurfer besser zu ihren gewünschten Zielen gelangen sollen: Cuil; das aus dem Gälischen stammende Wort bedeutet sowohl Wissen als auch Hasel und wird „cool“ ausgesprochen, heißt es in der Cuil-FAQ. Gegründet wurde das Unternehmen von Tom Costello, einem ehemaligen IBM-Mitarbeiter, und seiner Frau Anna Patterson, die zuvor drei Jahre bei Google tätig war. Nach ihrer Meinung hätten die bisherigen Suchmaschinen dem exponenziellen Wachstum des Internets nicht standgehalten. Cuil erfasse mehr Webseiten als jede andere Suchmaschine – dreimal so viel wie Google und zehnmal so viel wie Microsoft…“
  • netzeitung.de
    Cuil ist cool – und größer als Google
    „Sie durchforstet 120 Milliarden Webseiten, sammelt keine Nutzerdaten und will mehr leisten als Google: Die neue Suchmaschine Cuil ist online. Betrieben wird sie von ehemaligen Google-Mitarbeitern…“
  • tom`s hardware
    Cuil: Ernsthafte Google-Konkurrenz?

    „Ehemalige Google-Mitarbeiter haben eine Suchmaschine gestartet, die besser sein soll als die übermächtige Google-Konkurrenz: Cuil zeichnet keine Nutzerdaten auf und will 120 Milliarden Webseiten indiziert haben….“

Update am 29.7.2008

  • Spiegel Online
    Wirrwarr statt Wissen

    „Pornobildchen neben Physiker-Porträts, peinliche Namenswitze, schlechte Kritiken: Der erste Tag für Cuil.com war miserabel. Die neue Suchmaschine wird von ehemaligen Google-Mitarbeitern betrieben und will ein Stück vom Riesen-Werbemarkt. Doch die Tech-Gemeinde lästert…“
  • Focus Online:
    Cuil: Größer als Google
    „Ehemalige Google-Angestellte wollen ihren Ex-Arbeitgeber das Fürchten lehren: Die neue Suchmaschine Cuil kennt das World Wide Web besser als alle Konkurrenten…“
  • Welt Online:
    Neue Suchmaschine Cuil muss noch viel lernen
    „WELT ONLINE hat die neue Suchmaschine Cuil einem Praxistest unterzogen. Ergebnis: Das Suchen dauert länger bei Google & Co., der Betrieb ist noch recht wackelig. Und unter der Kategorie „CDU“ führt einer der Top-Links bei Cuil zu Ex-Kanzler und SPD-Mitglied Gerhard Schröder…“
  • PC-Welt:
    Test – Suchmaschine Cuil will Google Paroli bieten
  • Netzwelt:
    Alternative Suchmaschine Cuil – muss Google zittern?

Blogs testen Cuil:
Die ersten Blogs haben Cuil bereits getestet und ihre Ergebnisse gebloggt, z.B.

Und bei ja gut, aber
habe ich noch eine schöne Liste mit Reaktionen aus der Blogosphäre gefunden:

Xing-Thread Cuil versus Google:
Und ich habe gestern einen Xing-Thread zum Thema Cuil versus Google in der Xing-Gruppe Internetmarketing gestartet, auf dem immer noch heftig diskutiert wird.
Es überwiegen die Skeptiker, aber es gibt auch einige überzeugende Pro-Argumente.

Eigener erster Eindruck
Mittlerweile habe ich Cuil selbst getestet – allerdings noch nicht sehr ausführlich.
Bei der Suche nach meinem Namen und auch nach anderen Begriffen, die ich gut kenne, bekam ich äußerst merkwürdige Suchergebnisse.
Überhaupt nicht klar sind mir die Relevanzkriterien.
Das ist doch das Um und Auf einer guten Suchmaschine, dass relevante Ergebnisse zuerst angezeigt werden… und genau das perfektioniert Google seit Jahren.

Die Darstellung – gewöhnungsbedürftig, aber die wäre für mich kein Ausschließungsgrund.
Ich persönlich will einfach gute Suchergebnisse, ob ich gleich auf der Ergebnisseite der Suchmaschine ein buntes Bild dabei habe oder nicht, ist mir egal.

Aber: ich werde das Ding beobachten und bin gespannt, wie es damit weitergeht. Ob es genauso schnell von der Bildfläche wieder verschwindet, wie es aufgetaucht ist oder ob es irgendwann doch eine ernsthafte Konkurrenz für Google wird, was ich mir eigentlich nicht vorstellen kann. Vielleicht wird man es als Zweit-Suchmaschine benutzen, um bisher verborgene Suchergebnisse an die Oberfläche zu befördern.
Spannend finde ich jedenfalls, wie das Ding durch die Medien geht. Alle (?) bekannten Zeitungen und Magazine haben das Thema aufgegriffen und kaum ein einschlägiges Blog hat noch nicht drüber berichtet.

Hat Cuil das Zeug, größer als Google zu werden?
Markiert in:                

9 Gedanken zu „Hat Cuil das Zeug, größer als Google zu werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.