Media_httpberndroethl_jcpee

Haus kaufen und den Kredit übernimmt jemand anderer… das klingt wie im Märchen! Hierzulande (noch) nicht, aber den USA ist sowas tatsächlich möglich 🙂

Kleiner Haken: Das Haus wird für ein paar Monate von oben bis unten mit Werbung zugepflastert, nämlich bemalt. Wem das egal ist, der kann sich bei der kürzlich ins Leben gerufenen Website „Paint My House des Werbeunternehmens AdZookie registrieren lassen. Mit ein bisschen Glück findet sich ein Werber, dem der Standort des Hauses zusagt und der für die Möglichkeit, ein ein bisschen bunte Farbe darauf anzubringen, die Kreditraten übernimmt (für den Zeitraum, in dem das Haus als Werbefläche dient).

Der Ansturm auf der Seite der Hausbesitzer war offenbar überwältigend.

„Zwei Tage nach Veröffentlichung der Website lagen beim Unternehmen mehr als 3.000 Bewerbungen von Hausbesitzern vor. Um die 100 Häuser werden jetzt gestrichen.“  ist bei Bernd Röthlingshöfer dazu zu lesen.

Quelle: Wall Street Journal, Bild: AdZookie

Welches Werbeunternehmen startet in Deutschland einen solchen Versuch? Zu finden sind zwar auch hierzulande die verrücktesten Werbeflächen, aber ganze Häuser als Werbefläche hab ich bisher noch nicht gesehen.
Auffällig und was Neues ist das auf jeden Fall, Werbekunden lassen sich bestimmt auftreiben, Hausbesitzer sowieso…

Posted via email from karinjanner`s Posterous

Haus kaufen, Kredit übernimmt jemand anderer? Stellt es einfach als Werbefläche zur Verfügung!

8 Gedanken zu „Haus kaufen, Kredit übernimmt jemand anderer? Stellt es einfach als Werbefläche zur Verfügung!

  • Könntest ja schauen, wer mehr bietet – Nachbarn oder Werber ;))
    Aber ich glaub, hierzulande müsste der Werbetreibende einen ganzen Haufen Hürden überwinden… Da schaltet sich sicher die Stadt oder das Dorf ein, weil das mit dem traditionellen Stadtbild wohl schwer in Einklang zu bringen ist…
    Wir könnten ja erstmal klein anfangen, und unsere Fahrzeuge (Autos, Motorräder, Fahrräder, Kinderwägen, Bobbycars…) als Werbefläche gegen Bares anbieten 🙂

  • Das mit der Übernahme des Kredits ist etwas unglücklich formuliert. AdZookie übernimmt nur die Raten für den Zeitraum, in dem das Haus als Werbefläche bemalt ist. Für den Kredit an sich wird sicherlich der Eigentümer des Hauses weiterhin persönlich haften müssen.

    Übrigens darf man auch in den USA nicht in jeder Gemeinde derartige „Verzierungen“ des Eigenheims vornehmen.

  • @Malte Landwehr: OK, Du hast recht, ich hab das jetzt exakter formuliert. Den Kredit für die nächsten 25 Jahre zu übernehmen, nur weil das Haus für 6 Monate als Werbefläche dient, darauf würde sich wohl kein Werber einlassen 😉

  • Und wer übernimmt die Kosten für die Entfernung der Werbefläche etc? 😉
    Also ich würde nicht gerne in so einem Werbehaus wohnen..aber ist Geschmacksache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.