tirol-choco

Hannes Treichl schreibt über den Mass Customization-Ansatz eines japanischen Schokoladenherstellers – der sich lustigerweise „Tirol-Choco“ nennt, warum auch immer. Auf der Webseite DecoCho können Prosumenten Ihre Bilder hochladen, um die kleinen Tirol-Schokoladen wickeln und 2-3 Wochen später werden sie per Post geliefert. Der Preis beträgt 20 US Dollar. Ich vertraue hier auf Hannes Treichels Japanischkenntnisse, ich selbst konnte den Inhalt der Website nicht entziffern.

Auch bei Zotter in Österreich kann man Schokoladen mit individuell gestalteten Schleifen umwickeln lassen.
Dazu lädt man sich die Schleifenvorlage als pdf, jpg oder psd herunter, gestaltet die weiße Fläche und schickt es als pdf wieder zurück. Dann wählt man eine Schokolade aus Zotters Sortiment und läßt bei Zotter drucken. Das ist allerdings erst ab einer Auflage von 100 Stück möglich, darunter druckt man die Schleifen selbst aus und bekommt von Zotter die schleifenlosen Schokoladen zugeschickt. Die Lieferzeit beträgt 10-14 Tage. Was das kostet wird auf der Internetseite nicht verraten, ich habe aber eine Preisliste angefordert und hoffe, hier bald den Preis ergänzen zu können.

zotter vorlage –> zotter beispiel

Alles gut und schön, aber die Möglichkeiten, kreativ zu werden, beschränken sich in beiden Fällen auf das Design des Covers. Wo bleibt mychocolate.com, in dem man nach dem Prinzip von mymuesli.com oder dem Müsliriegel YouBar selbst Schokoladenkreationen entwerfen kann? Zugegeben kann man Zotter in der Kreativität der Zutatenkombination kaum übertreffen (ich wäre nie darauf gekommen, eine Bergkäse-Walnüsse-Trauben-Schokolade zu kreieren, aber sie schmeckt!), aber vielleicht macht es einfach Spaß…

…wäre das nicht etwas für Herrn Zotter? Oder fürchtet er, dass durch banausenhafte Geschmackskombinationen der laienhaften selbsternannten Schoko-Kreativen das Zotter-Image leidet?

Verwandte Artikel:

YouBar, der maßgefertigte Energieriegel

Nachtrag am 18.6.2008 

Und hier ist mychocolate.com, es heißt chocri.de!
Mehr dazu in meinem Blogpost vom 18.6.

Mass Customization für Schokolade – wo bleibt mychocolate.com?
Markiert in:            

7 Gedanken zu „Mass Customization für Schokolade – wo bleibt mychocolate.com?

  • Hallo,
    ja, das stimmt, ich finde auf der neuen Seite leider auch noch keinen RSS-Feed 😉
    Das liegt daran, dass ich gerade erst von Blogger.com zu WordPress umgezogen bin und bis man sich hier wieder richtig häuslich eingerichtet hat, das dauert… geht alles doch immer länger als man denkt… Leider bin ich nicht gerade das technische Genie, und das mit dem RSS-Feed habe ich irgendwie nicht hingekriegt, ich habe aber das Versprechen von einem Technik-Genie, dass das bis spätestens Samstag funktionieren sollte.
    Dafür haben Sie mich so auf Ihr Blog gebracht, gefällt mir sehr gut, habe ich gleich abonniert!
    Grüße, Karin Janner

  • Hallo ihr SchokoliebhaberInnen,

    ab dem 1.9. wird es endlich so etwas von uns geben. Bei uns kann man sich dann seine Schokolade aus über 80 Zutaten selbst zusammenstellen. Geliefert wird es dann zwei Tage später.
    Den dazugehörigen Blog gibt es bereits unter http://www.speise-der-goetter.de Wir würden uns über eine rege Beteilung sehr freuen um dadurch die Schokolade noch besser zu machen.
    Wir suchen unter anderem noch einen passenden Namen. Ihr seit also herzlichst eingeladen euch zu beteiligen.

    Viele Grüße
    Franz

  • Hallo Franz,

    gratuliere zu Eurer Idee!
    Ich hab mich schon gewundert, dass bis jetzt keiner die Themen Schokolade, Mass Customization und Social Commerce zusammengebracht hat.
    Ich denke, Eurer Projekt kann richtig gut werden! Viel Glück!!

    Grüße, Karin

  • hi karin…hätte schon seit langem mal eine frage an dich:

    wie/wo siehst du eigentlich die zukunft dieser ganzen mass-customization-startups (ich zähle da jetzt auch chocri & myuesli noch immer dazu)?

    denkst du die haben eine reelle chance langfristig zu überleben oder verschwinden die wieder gleich schnell wie sie gekommen sind? noch scheint ja bezüglich neugründungen kein ende in sicht…wobei ich schon seit längerem mal wieder auf eine neue idee warte (nicht die 100te mymuesli/chocri-kopie).

    lg mike

    p.s.: sorry, dass ich diesen alten beitrag noch einmal ausgrabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.