Crow`n Crow Screenshot

„Du kannst alles selbst designen“, verspricht das Startup Crow`n Crow, das nun seit August 08 online ist.

„Dein Style kann der Trend von morgen sein – überall auf der Welt
C´n´C möchte Dir alle Möglichkeiten bieten, Deinen Lebensentwurf und Deinen Stil so zu leben, wie Du ihn leben möchtest. C´n´C ist Dein Vertriebskanal, Deine Marketing-Maschine, Deine Werbeagentur, Deine Bühne, Deine Community, Dein Produzent, Dein Lieferant, Dein Möglich-Macher. Wir sind Dein Partner, der sich um alle Belange von der Bestellabwicklung bis hin zu Reklamationen, Rücksendungen und Zahlungsabwicklung kümmert. Wir wollen, dass Du Dich auf das Wesentliche konzentrieren kannst – sein kreativ und lebe Deinen Style.
Um den Rest kümmern wir uns.

(C´n´C, unsere Mission)

Idee und Ziele

Ein Lifestyle- und Individualisierungs-Portal für designaffine kreative Menschen zu entwickeln – das war die Idee von Crow`n`Crow.
Vom Markenträger zum Markenmacher – jeder soll seine Mode selbst entwerfen können.

Damit aber nicht genug – nach dem Vorbild von Spreadshirt können die jungen Kreativen ihre Designs auch in eigenen Untershops verkaufen.
Ein weiteres Ziel ist es, eine aktive Community rund um das Thema Mode und Lifestyle aufzubauen. Mit Design-Contests und Gewinnspielen wurde schon begonnen – und so der jungen Community  gleich schon mal Leben eingehaucht…

Wer steckt dahinter?

Ich finde es ja immer schön, wenn man auf der Internetseite auf die Personen hinter einem Unternehmen/ Startup stößt – mit Name, vielleicht einem Bild und ein paar persönlichen Worten. Leider ist das bei Crow`n Crow nicht der Fall…
Da ich die Crew – zumindest einen Teil davon – aber bereits auf BarCamps getroffen habe, kann ich mir ein Bild machen. Wenn mich nicht alles täuscht, gibt es ein 4-köpfiges Gründerteam, beraten von der Berliner Community- und Crowdsourcing-Agentur VOdA.

Wie geht das, das Produkte-Entwerfen bei Crow´n´Crow?

crowncrow - so wird`s gemacht

Entweder man benutzt den Online-Designer.
Dort wählt man ein Produkt (zur Zeit gibt es Sitzsäcke und Taschen, das Sortiment soll aber bald erweitert werden), das man online gestalten kann – es stehen verschiedene Motive zur Auswahl, diese kann man in der Größe verändern, drehen, färben usw…  Man kann aber auch eigene Fotos oder Grafiken hochladen.
Oder man lädt sich Designvorlagen herunter und gestaltet offline.

Marketing/ Kommunikation

Besonderer Wert wird, wie es scheint, auf Online- und Social Media Marketing gelegt. So gibt es z.B. ein Blog, eine Xing-Gruppe, eine Gruppe auf Facebook, Fotos auf Flickr, getwittert wird auch (glaube ich, habe sie aber gerade nicht entdecken können auf Twitter)…

Offline wird feste Marketing auf BarCamps betrieben – eine der besten Möglichkeiten, sich als Startup schnell bekannt zu machen. Vor allem, wenn man etwas zu bieten hat für die BarCamper. So eine Sitzsack-Lounge macht was her, und gerne berichtet dann der eine oder andere Blogger darüber, besonders gerne wenn er auch noch einen Sitzsack gewonnen hat

BarCamp Berlin 3 - Sitzsäcke von www.crowncrow.com

communitycamp-berlin-08-sitzsack-lounge.jpg

„Chillen 2.0“ – Sitzsack-Lounge auf dem BarCamp Berlin3 (oben) und auf dem Community Camp (unten)

Neuerdings fahren auch Rikschas mit Crow`n Crow Werbeplakaten hinten drauf herum.

Mein Senf dazu

Grandiose Idee mit guten Chancen, zum Renner zu werden!!!

Störend ist mir bisher aber die Usability der Website aufgefallen – die ist nämlich sehr dem flippigen Design untergeordnet. Die Navigation ist wirr, die Inhalte schlecht strukturiert und dauernd landet man im Wiki, aus dem man nicht mehr zurück kann…

Den Namen finde ich auch nicht so perfekt – nicht leicht zu merken und es gibt verschiedene mögliche Schreibweisen dafür. (Crow`n`Crow, C´n´C, crowncrow…)

Aber alles in allem: Alle Achtung!! Super Idee, super Start, ich drücke die Daumen, dass es super weitergeht 🙂

Vom Markenträger zum Markenmacher: CROW´n´CROW – be your own brand.
Markiert in:                                        

2 Gedanken zu „Vom Markenträger zum Markenmacher: CROW´n´CROW – be your own brand.

  • Hallo Karin,

    danke für den tollen Post zu unserer Idee, etwas neuen Schwung in die Design- und Customizationwelt zu bringen.

    Wir sind uns der Usability-Probleme der Webseite bewusst, vorallem was die Navigation und ständigen „Rausschmisse“ ins WIKI betrifft. Dank unserer fleißgen und angagierten User, super Partnern wie VOdA und Usability.de, könnt ihr schon bald bei uns ein komplettes Facelift des Portals erwarten. Es werden feste Strukturen eingebaut, die klare Grenzen zwischen der Design-, Community- und Shoppingwelt aufzeigen. Trotz alles bleibt aber ein flippiges Auftreten bewahrt.

    Und danke nochmal für den Hinweiß mit den nciht vorhanden Ansprechpartnern, das werd ich gleich mal ändern 😉

    Greetz, Steve

  • Hallo Steve,

    danke für Deinen Kommentar!
    Na, dann bin ich ja gespannt, wie das bei Euch so weitergeht… Werde regelmäßig vorbei schauen.

    Gruß, Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.